Unser Alltag

Das ist wohl das Tollste an der Flohkiste: Wir lassen den Kindern Zeit: 
Zeit, sich zu entwickeln, Zeit um das eigene Tempo zu finden, Zeit zum Spielen,

Zeit zum Lange weilen, Zeit um Inne zu halten, Zeit zum Konstruieren,

Zeit, sich Herausforderungen zu stellen, Zeit, Freundschaften zu schließen und Beziehungen zu knüpfen. 
Nie wieder wird ihnen das geschenkt! 
Nach dem Kindergarten ist „sich Zeit lassen“ ein sehr seltenes Gut…!


Krippe

Bären & Igel

 

10 Igel und 10 Bären finden bei uns im Igelbau und der Bärenhöhle Platz. 
Aufgenommen mit 1 Jahr,  verbleiben die Kinder bis knapp vor ihrem 3. Lebensjahr im Mutterhaus, um dann in Mäusegruppe in den Wald zu wechseln.

Betreut werden die Krippengruppen von einem qualifzierten ErzieherinnenTeam, welches individuell und liebevoll den Krippenalltag mit den Kindern gestaltet.

Betreuungszeiten

 

Die Betreuungszeit des Kinderhauses ist werktags von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr. 
Die Kinder sollten rechtzeitig zum gemeinsamen Frühstück um 8.30 Uhr gebracht worden sein.

Aufnahme

 

Entscheidend für die Aufnahme eines Kindes:

  • Die Familie wohnt in Speyer.
  • Das Kind passt vom Alter und Geschlecht auf den freiwerdenden Platz.
  • Aufnahmen werden vom pädagogischen Team bzw. im Leitungsgremium entschieden.

Bei Interesse bitte  immer erst die Teilnahme am Infoabend.
Aktuelle Termine hier oder der örtlichen Presse entnehmen.


Kindergarten

Mäuse, Spechte & Bienen

 

Die Mäuse sind unsere Wald-Eingangs-Gruppe. Hier tummeln sich bis zu 20 Kinder nach ihrer Krippenzeit im Alter von 2,75 bis 4,5/5 Jahren. 

Die Spechte sind unsere großen Waldkinder.  20 Kinder im Alter von 4,5/5 bis 6 Jahren druchstöbern hier täglich den Wald. 

Die Bienen sind unsere Nachmittagsgruppe. 
Sie werden nach 14 Uhr bis 16 Uhr bzw. freitags bis 15 Uhr in der Flohkiste betreut.

Betreuungszeiten

 

In den Wald können die Kinder ab 7.30 Uhr gebracht werden und sollten spätes-tens um 8.15 Uhr angekommen sein. Abgeholt wird mittags im Kinderhaus Floh-kiste um 14.00 Uhr. Die Kinder der Nachmittagsbetreuung können bis 16 Uhr in der Bienengruppe bleiben. 

Aufnahme 

 

Ein Platz in der Krippe bedeutet, das Kind hat auch einen Platz in den späteren Waldkinder-gartengruppen, sofern die Familie daran Interesse hat.

Auch wenn die Waldplätze in der Regel von nachwachsenden Krippenkindern besetzt werden, lohnt es sich bei Interesse, bei uns nach einem Platz für ein Waldkind nachzufragen.


Erzieher(innen)

Igel - Krippe

 

Im Igelbau werden 10 Igelkinder von Maria, Anne Katrin und Katrin betreut.

M-AK-K sind Expertinnnen im  Gestaltung von aufregenden Krippentagen und haben für alles eine Lösung, wenn die Laune mal net so toll sein sollte.

Es geht kuschelig-wuselig im Igelzimmer zu und alle zu großgewordenen Igel

sind todtraurig, wenn sie die Gruppe mal Richtung Wald verlassen müssen!

Bären - Krippe

 

In der Bärenhöhle werden 10 brummige-bewegungsfreudige Bärenkinder von Ewa, Katrin, Gina und  Anne betreut. Das Vierer-Team führt mit viel Spaß und spannenden Ideen die quirligen Bären durch ihren Krippenalltag und schaffen damit unvergessliche Kindheits-erinnerungen. Mit Katrin  weht auch ein Hauch von Maria Montessori durch die Krippe. 

Mäuse - Wald

 

Die Hauptaufgabe der Mäuse-Chefinnen ist es, die aus der Krippe gepurzelten Igel/Bären auf ihrem Weg zu walderprobten Mäusen zu begleiten.

Ulrike und MarieDo machen das hochkompetent, mit viel waldpädagogischem Wissen und  großem Einfühlungsvermögen. Zur Seite steht ihnen noch Sina,

als Auszubildende.

 

Spechte - Wald

 

Andrea, Expertin für Wildkräuter- und Lagerfeuerküche, Frederic, ausgewiesener Bienenflüsterer und Madame Josiane  bilden ein unschlagbar gutes Waldteam

für 20 Spechtkinder. Langeweile gibt es nicht, es wird immer was gewerkelt, entwickelt und bewegt und an jedem Dienstag wird mit Josiane nur französisch gesprochen! Begleitet wird die Gruppe noch von Marcel, Anerkennungpraktikant, der sich ebenfalls im Wald pudelwohl fühlt.

Bienen - Nachmittag

 

Bären-Katrin, Mäuse-Ulrike und Spechte-Frederic sind abwechseln, mit Unter-stützung der Praktikanten, die Leader der Nachmittagsgruppe. Hier werden die Mäuse-/Spechtkinder ab 14 Uhr bis 16 Uhr zu Bienenkindern. 

Kinderhausleitung

 

Wie viel kostet ein Betreuungsplatz im Monat? Du suchst den Kindersocken? Wo ist hier der Sicherungskasten? Egal, welche Frage im Kinderhausalltag auftaucht: (Re)Gina fragen! 
Organisatorisches rund um die Flohkiste ist ihr Spezialgebiet und wenn es in einer Gruppe mal klemmt, steht sie parat. Unterstützung in der Verwaltung gibt es einmal die Woche von Britta, die den Laden ebenfalls in- und auswendig kennt!